Projekte und mehr...

Gasversorgungssystem Azura Edo

Gasversorgungssystem Azura Edo

Um die Region rund um Benin City im Süden Nigerias mit einem stabilen Stromnetz auszustatten und damit 900.000 Haushalte zu versorgen wurde die MAX STREICHER Anlagentechnik GmbH & Co. KG durch die Siemens AG mit der Fertigung eines Gasversorgungssystems für ein Gasturbinenkraftwerk beauftragt. Die Anlage ist Teil des Kraftwerkprojektes Azura Edo der Azura Power West Africa und liefert eine Leistung von bis zu 459 MW.

Das Aufgabenspektrum von STREICHER umfasste den Entwurf, die komplexe logistische Planung, die gesamte Fertigung des Gasversorgungssystems sowie die Verpackung im Baukastenprinzip und Anlieferung.

Hauptaugenmerk bei der Auslegung des Gasversorgungssystems lag auf einer hohen Verfügbarkeit und robusten Konstruktion. Dabei wurden kritische Funktionsbaugruppen, wie die Gasfiltrierung, redundant, also doppelt vorgesehen. Dies stellt einen störungsfreien Betrieb des Kraftwerks, selbst bei den rauhen Ausgangsbedingungen in Nigeria sicher. Eine weitere Besonderheit war die hohe zu erreichende Erdgastemperatur. Insgesamt wurden daher 16 MW Feuerungsleistung zur Versorgung der Erdgaswärmetauscher geplant, gebaut und geliefert. Auch diese Feuerungsleistung wurde auf redundante Wärmeerzeuger verteilt.