• Deutschland
  • English

TfK – Technik für Kinder e.V. zu Gast bei der STREICHER Gruppe am Standort Deggenau

Rund 80 große und kleine Besucher bekamen Einblick in den Geschäftsbereich Maschinenbau.

Interesse an technischen Prozessen schon im Kindesalter wecken – das ist das Ziel des Vereins „TfK – Technik für Kinder e.V.“. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA interessierte Kinder und deren Eltern am 29. Juli auf das Firmengelände in Deggenau eingeladen.

Folgende Stationen standen auf dem Programm. Das Tochterunternehmen ZIERER Karussell- und Spezialmaschinenbau GmbH & Co. KG nahm die Kinder mit auf eine Fahrt mit einem so genannten Freefall Tower. Im freien Fall ging es hier mehrere Meter in die Tiefe. Der Sektor Bohrtechnik führte die Funktionen eines Bohrsimulators vor, der  Bohrprozesse in der Öl- und Gasindustrie realitätsnah darstellt. Seit Mai 2017 ist in Deggenau auch das Präsentationsstudio des Tochterunternehmens Kolb Design Technology GmbH & Co. KG eingerichtet. Hier gab es für den Technik-Nachwuchs Fräs- und Layoutmaschinen für den Automobilmodellbau in Aktion zu besichtigen. Die jungen Besucher waren beeindruckt vom Blick hinter die Technik-Kulissen und der Möglichkeit, die Anlagen selbst zu testen bzw. zu bedienen. Insbesondere die Fahrt mit dem Freefall Tower von ZIERER war ein Highlight.

Seit mehreren Jahren unterstützt STREICHER aktiv den Verein TfK – 2014 entstand auf dem Firmengelände am Hauptsitz in der Schwaigerbreite 17 in Deggendorf das „Technikhaus für Kinder“. In den modern eingerichteten Räumen treffen sich seither wöchentlich rund 90 Nachwuchs-Tüftler im Alter zwischen acht und siebzehn Jahren.

TfK zu Gast bei der STREICHER Gruppe